Was ist Tantra aus meiner Sicht und wie kann so etwas ablaufen…

Grundsätzlich ist eine Tantra Massage ein arbeiten mit sexueller Energie (eine der stärksten Energien die es meiner Meinung nach gibt), ein Werkzeug um sich zu fühlen (also die bzw. der Empfangende) sich fallen zu lassen, zu geniessen, ohne etwas zurück geben zu müssen in sexueller Hinsicht….
Einfach zu sein, einzutauchen in die Welt der Sinnlichkeit, Lust und Ekstase….
Sie bewirkt Entspannung, ein sich selbst ganz intensiv spüren, Energien im eigenen Körper zu spüren, Energien zu erwecken, auf den Wogen der Lust zu schweben. Da gibt es gar vieles, was es bewirken kann…
Einen bewussteren Umgang mit sich selbst und seinen Gefühlen, ein bewussteres Wahrnehmen seines eigenen Körpers, achtsamer zu sein in seinem Leben,…

Wie das Ganze abläuft ist eigentlich sehr verschieden.
Teilweise schreibe ich mit interessierten Menschen per Mail oder WhatsApp hin und her. Vor der Massage gibt es ein persönliches Gespäch, und ich hatte es auch schon, das mich jemand für seine Frau gebucht hat, ich bin hingefahren, hab nach einem einführenden und abklärenden Gespräch mit der Massage begonnen und nach 3 Stunden bin ich wieder gefahren. Auch bei dieser Massage war die Frau total begeistert. Also wie gesagt, die Bandbreite der Erfahrungen in diesem Gebiet ist doch sehr groß.
Es kommt oftmals auch darauf an, ob jemand, ich sag mal auch spirituell sich schon beschäftigt hat oder nicht, aber das erkennt man dann meistens eh schon in dem ersten persönlichen Gespräch.
Manche Frauen wollen einfach auch nur bedingungslos und absichtlos berührt werden, oder sich einfach mal nur „erotisch“ massiert werden. Ich nenne es dennoch Tantra, da ich tantrisch arbeite, auch wenn die Frau es für sich einfach nur als erotische Wohlfühlmassage sieht.

Begonnen wird das Ganze übrigens nicht nackt, ich habe ein Tuch mit (einen Lunghi), es wäre gut und schön, wenn sich die Empfangende, bevor ich komme, warm badet oder duscht und dann eben den Lunghi anhat wenn wir beginnen, kann natürlich auch passieren wenn ich dann da bin…

Dann gibt es ein Begrüßungsritual und eine Einstimmung, ein zur Ruhe kommen und sich beruhigen, vor allem da die meisten Frauen, wenn sie es zum ersten Mal erleben, doch etwas nervös sind… *zwinker*
Im weiteren Verlauf werde ich dir dann den Lunghi (ein Tuch, welches anfangs den Körper bedeckt) abnehmen, ihn aber teilweise immer wieder hernehmen um dich damit zu bedecken. Kommt auch immer darauf an wie die Umgebungstemperatur so ist in den Räumen.
Und ja, auch ich werde dann ab einem gewissen Punkt der Massage komplett nackt sein, da ich dann auch meinen Körper einsetze um zu massieren, zu berühren und um Druck auf deinen Körper zu erzeugen… Aber im angenehmen Bereich… *zwinker*
Nach der ganzen Massage bleibst du dann noch liegen und spürst in deinen Körper nach, wenn du das dann möchtest, kannst du dich auch in meinen Arm kuscheln und nachspüren. Dafür nehm ich mir immer auch gerne Zeit, und wenn es für dich passt, können wir dann auch gerne noch reden, was du so empfunden hast, was so in dir hochgekommen ist, bzw. welche Themen aufgekommen sind bei dir.
Für mich ist keine dieser Massagen nur ein Job.
Denn wenn es so wäre, dann wäre ich in diesem Gebiet komplett falsch…
Ich sehe es als einen Dienst an die empfangende Person.
Niemals als Arbeit.

Mit dem Geld, dass ich dabei verdiene, finanziere ich meine Massageöle, decke die Unkosten die dabei auch entstehen, kaufe neues Material und bilde mich in den verschiedensten energetischen Bereichen fort.

Fallen lassen kann man sich, wenn man Vertrauen hat in die Person, die einen berührt. Das kann mal besser oder mal schlechter funktionieren, und je klarer die Grenzen abgeklärt sind, umso besser denke ich kann man sich fallen lassen. Bisher hatte ich noch keine Frau, bei der es nicht „funktioniert“ hätte *g*

Das mit dem Fallen lassen ist ja meistens eine Kopfgeschichte.
Wenn der Kopf nicht frei ist, oder frei wird, man Schamgefühle oder ein schlechtes Gewissen hat, dann ist es eher schwierig sich fallen lassen zu können. Aber wie gesagt, das kann man ja im Vorfeld auch besprechen, was für Hindernisse für ein Fallen lassen da sind.

Und eines ist auch noch ganz wichtig.
Bei der Tantra Massage kommt es definitiv zu keinerlei Sex.
Tantra ist „Arbeit“ mit sexueller Energie, Körperarbeit.
Aber eine körperliche Vereinigung im tantrischen Sinne, geht meiner Ansicht nach nur, wenn man sich wirklich gut kennt und mit dem-/derjenigen eine sehr innige Beziehung hat.
Und generell gilt eben bei mir bei einer Tantra Massage -> kein Sex (also körperliche Vereinigung).

Eine tantrische Massage dauert in etwa 2-3 Stunden (inkl. Vorgespräch und Nachspüren und Besprechen) und kostet 250.- Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s